Telefon: 09431 55 55 0 info@brunner-harald.de Zum Routenplaner Heute von 8:00-12:30 Uhr & 14:30-19:00 Uhr geöffnet

07.01.2025 | Lesezeit


Zahn/Zahnteile ausgeschlagen

Zahn/Fragmente wie aufbewahren? Zahnrettungsbox

Erste Hilfe bei ausgeschlagenen Zähnen: Die Wichtigkeit der richtigen Aufbewahrung

Ein Unfall ist schnell passiert und manchmal sind dabei auch Zähne betroffen. Ein ausgeschlagener Zahn ist für viele eine schreckliche Vorstellung, doch mit der richtigen Erste-Hilfe und einer schnellen Reaktion können betroffene Zähne oft gerettet werden. Ein entscheidender Faktor dabei ist die Art und Weise, wie der Zahn oder Zahnteile aufbewahrt werden, bis man den Zahnarzt oder eine Notfallklinik erreichen kann. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen wertvolle Tipps geben, wie Sie in solchen Notfallsituationen am besten vorgehen.

Sofortmaßnahmen bei ausgeschlagenen Zähnen

Wenn ein Zahn ausgeschlagen wurde, ist es wichtig, schnell und richtig zu handeln. Der erste Schritt sollte immer sein, Ruhe zu bewahren und den ausgeschlagenen Zahn oder die Zahnteile vorsichtig aufzusammeln. Berühren Sie dabei niemals die Wurzel des Zahnes, um eine Beschädigung zu vermeiden. Die Wurzel enthält lebenswichtige Zellen, die für eine erfolgreiche Reimplantation entscheidend sind.

Reinigung und Aufbewahrung

Es kann verführerisch sein, den Zahn unter fließendem Wasser zu reinigen, doch dies sollte vermieden werden. Das Abwaschen des Zahnes kann die empfindlichen Zellen an der Wurzeloberfläche beschädigen. Stattdessen sollte der Zahn vorsichtig von grobem Schmutz befreit und dann in einer geeigneten Lösung aufbewahrt werden.

Die Zahnrettungsbox: Ein lebensretter in Notfällen

Die beste Aufbewahrungsmöglichkeit für einen ausgeschlagenen Zahn ist eine sogenannte Zahnrettungsbox. Diese speziellen Boxen enthalten eine Nährlösung, die die Zellen am Zahn für eine gewisse Zeit am Leben erhält und somit die Chancen auf eine erfolgreiche Reimplantation erhöht. Zahnrettungsboxen sind in vielen Apotheken oder direkt in Zahnarztpraxen erhältlich und sollten in keinem Erste-Hilfe-Kasten fehlen.

Falls keine Zahnrettungsbox zur Hand ist, kann der Zahn alternativ in H-Milch oder bei fehlender Alternative auch in einer Kochsalzlösung aufbewahrt werden. Das Wichtigste ist, dass der Zahn feucht gehalten wird und nicht austrocknet.

Der Weg zum Zahnarzt

Nachdem der Zahn sicher verstaut wurde, ist es wichtig, so schnell wie möglich einen Zahnarzt oder eine zahnärztliche Notfallklinik aufzusuchen. Die Zeit spielt eine entscheidende Rolle, und die Chancen auf eine erfolgreiche Reimplantation sind in den ersten Stunden nach dem Unfall am höchsten.

Prävention

Um solche Unfälle zu vermeiden, empfehlen wir bei Sportarten, die ein erhöhtes Risiko für Gesichtsverletzungen mit sich bringen, einen individuell angepassten Mundschutz zu tragen. Dieser kann von Ihrem Zahnarzt angefertigt werden und bietet Schutz für Ihre Zähne, das Zahnfleisch und die Kieferknochen.

Zusammenfassung

Ein ausgeschlagener Zahn ist ein zahnmedizinischer Notfall, der schnelles und richtiges Handeln erfordert. Die Aufbewahrung des Zahnes in einer Zahnrettungsbox oder einer alternativen Lösung kann entscheidend für die Rettung des Zahnes sein. Präventive Maßnahmen wie das Tragen eines Mundschutzes können das Risiko solcher Verletzungen minimieren. Sollten Sie weitere Fragen haben oder sich unsicher fühlen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren oder direkt vorbeizukommen. Ihre Gesundheit und Sicherheit sind unser höchstes Anliegen.