Telefon: 09431 55 55 0 info@brunner-harald.de Zum Routenplaner Heute von 8:00-12:30 Uhr & 14:30-19:00 Uhr geöffnet

06.10.2024 | Lesezeit


Lippen- und Zungenbändchen zu kurz?

Lippen- und Zungenbändchen zu kurz? Verstehen und behandeln

Ein zu kurzes Lippen- oder Zungenbändchen kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen vorkommen und zu einer Reihe von Problemen führen, wie Schwierigkeiten beim Sprechen, Essen, Stillen oder sogar bei der Zahnpflege. Doch wann ist eine Therapie notwendig und welche Optionen gibt es?

Erkennungszeichen und mögliche Probleme

Ein zu kurzes Zungenbändchen, medizinisch als Ankyloglossie bekannt, kann die Beweglichkeit der Zunge einschränken, was das Sprechen oder das Lecken eines Eis problematisch machen kann. Ein zu kurzes Lippenbändchen kann Spannungen in den Lippen verursachen und die Mundhygiene erschweren.

Therapieoptionen

Frenulotomie oder Frenulektomie: Dies sind kleine chirurgische Eingriffe, bei denen das zu kurze Bändchen geschnitten oder entfernt wird, um mehr Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Diese Eingriffe sind meist schnell, einfach und mit minimalen Beschwerden verbunden.

Zungen- und Lippenübungen: Bestimmte Dehnungs- und Bewegungsübungen können helfen, die Flexibilität und Funktion zu verbessern, besonders nach einem chirurgischen Eingriff.

Logopädie: Bei Sprechschwierigkeiten kann eine logopädische Therapie helfen, die Aussprache zu verbessern und die Zungenbeweglichkeit zu fördern.

Wann ist eine Behandlung notwendig?

Nicht jeder Fall eines kurzen Lippen- oder Zungenbändchens erfordert eine Behandlung. Es hängt davon ab, ob und in welchem Maße Beschwerden auftreten. Eine fachkundige Beratung durch einen Zahnarzt, Kinderarzt oder Logopäden kann Klarheit schaffen.

Fazit

Ein zu kurzes Lippen- oder Zungenbändchen muss kein dauerhaftes Hindernis sein. Moderne Therapiemöglichkeiten bieten effektive Lösungen, um Beschwerden zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Wenn Sie oder Ihr Kind betroffen sind, zögern Sie nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.